General Elections 05/2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • General Elections 05/2018


      Aldenroth | 24 May 2018


      Dear Madams and Sirs,

      das Elective Office gibt hiermit die relevanten Informationen zu den General Elections 05/2018 heraus.


      I. Allgemeines

      Die Wahl dauert drei Tage.

      • Wahlbeginn: Mittwoch, 30. Mai 2018, 18 Uhr
      • Wahlende: Samstag, 2. Juni 2018, 18 Uhr

      Im genannten Zeitraum sind die Wahlkabinen durchgehend geöffnet. Die Stimmabgabe erfolgt wie stets im Citizens' Office (albernia.net).

      Wahlberechtigt ist, wer seit mindestens sieben Tagen im Besitz der albernischen Staatsbürgerschaft ist. Wählbar ist, wer selbst wahlberechtigt oder Nebenidentität eines Wahlberechtigten ist.


      II. Modus der Wahl

      Gewählt wird in den sechs Wahlkreisen Eihlann, Fairnhain, Greater Aldenroth, Llyngwyn, Medea und Winhall & Windhag. Jeder Wahlberechtigte hat in jedem Wahlkreis eine Stimme; im Heimatwahlkreis wird diese Stimme mit dem Faktor dreizehn, in jedem anderen Wahlkreis mit dem Faktor drei gewichtet.

      Als Heimatwahlkreis gilt derjenige Wahlkreis, in dem der Wähler vierzehn Tage vor Wahlbeginn behördlich registriert war. Gewählt sind diejenigen Kandidaten, die in ihrem Wahlkreis die relative Mehrheit der gewichteten Stimmen auf sich vereinen.


      III. Kandidaturen

      Kandidaturen sind bis Sonntag, 27. Mai 2018, 18 Uhr, an dieser Stelle persönlich einzureichen. Anzugeben sind:

      • der volle Name des Kandidaten,
      • der Wahlkreis oder die Wahlkreise, in dem dieser anzutreten wünscht (*),
      • die Parteibezeichnung, sofern diese auf dem Wahlzettel genannt werden soll.

      (*) Hinweis: Nach Art. 4/2 House of Commons Election Act ist die Zahl der Wahlkreise, in denen ein Kandidat seine Kandidatur erklären kann, nicht beschränkt. Nach Art. 8/4 House of Commons Election Act kann eine Person, einschließlich ihrer Nebenidentitäten, bis zu zwei beliebige Wahlkreise vertreten. Wird ein Kandidat für mehr Wahlkreise gewählt, als er vertreten darf, so muss er die Mandate für die überschießenden Wahlkreise ablehnen.


      Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit und umgehend an unsere Behörde, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

      Best thanks for your attention.

      sig. Charity Ngilu
      Chairwoman
      Charity Ngilu
      Chairwoman of the Elective Office
    • Well, that's surprising. :tea:

      Ist es Zufall, dass nur Personen kandidieren, die gegenwärtig weder Her Majesty's Government noch dem House angehören? Ich weiß nicht, ob es Absicht oder die traditionelle albernische Unpünktlichkeit ist, aber eine Revitalisierung von Parlament, Regierung und Opposition kann so sicherlich nicht erreicht werden.
      The Rt Hon
      Sir Risteárd Ó Laoire, GCTO, MP
      HM Former Prime Minister

      Member of Labour Party
    • Dann hätte man eventuell mehr Vorlauf geben sollen und sich bei einer ohnehin spärlichen und zeitlich eher unregelmäßig Aktivität darauf bedenken sollen, dass nicht einmal drei Tage recht knapp sind um Kandidaturen einzuholen.

      Und im Übrigen war ich der Meinung, die Auflösung des Parlamentes müsse der Wahlinformation vorangehen. Überdies untersteht das GE-Office doch dem HMO, oder irre ich?

      The Rt Hon
      Noah Henley-Rowe, RN, LL, MP
      HM Lord High Constable of Winland | Lieutenant of the Royal Navy | Member of Parliament










    • Article 3 - Zeitpunkt und Dauer der Wahl
      [...]
      2) Alle Wahlberechtigten sind zwischen 132 und 240 Stunden vor Beginn der Wahlen durch Bekanntmachung im Forum in Kenntnis zu setzen. [...]
      [...]
      4) Das Elective Office ist angehalten, Neuwahlen unmittelbar nach der regulären Auflösung des Parlaments durchzuführen. Die Kandidaturfrist findet dazu in der Regel statt, während das vorige Parlament noch amtiert.

      Rein formal ist nichts an der Vorgehensweise auszusetzen, außer vielleicht, dass es fraglich ist, ob zwei Tage nach planmäßiger Auflösung noch unmittelbar ist. Pragmatisch gesehen wäre es vielleicht sinnvoller gewesen, näher an die 240 als an die 132 Stunden zu kommen, wobei die Wahl dann natürlich noch weniger unmittelbar nach der regulären Auflösung gewesen wäre.
      Ciarán Ó Ceallaigh, LL
      Taoiseach na hÉileainne / Taoiseach of Eihlann

    • Ich hab nicht gesagt, dass ich es formal kritisiere, aber wenn man ein interesse daran gehabt hätte, ein volles, handlungsfähiges und möglicherweise aktives Haus zu haben, hätte man anders handeln können. Und apropos Auflösung. Wann ist mir denn das entgangen? :rolleyes:

      The Rt Hon
      Noah Henley-Rowe, RN, LL, MP
      HM Lord High Constable of Winland | Lieutenant of the Royal Navy | Member of Parliament










    • Ich bedanke mich ebenfalls. Auch wenn damit nur zwei der sechs Sitze in naher Zukunft besetzt sein werden, gilt es jetzt, das Parlament schnell zu eröffnen und eine Regierung zu bilden. Zudem hoffe ich, dass das Wahlamt so schnell wie möglich Nachwahlen ausschreibt, damit die kommende Regierung auf eine breite parlamentarische Unterstützung bauen kann.
    • Nach den geltenden Konventionen hat Ihre Majestät schon jetzt die Möglichkeit, den Regierungsauftrag zu vergeben. Sich später gegebenenfalls ändernde Mehrheitsverhältnisse sind dafür gegenwärtig nicht ausschlaggebend. Das wäre ja auch fatal, denn die Parlamentseröffnung kann ja ohne einen neuen Premierminister und dessen Beitrag in Form einer Thronrede nicht abschließend stattfinden.


      Die Frage ist nur, ob es eine Koalitionsregierung gibt oder ob die Queen den Kandidaten des Minderheitsbündnisses ernennt, welches bei den letzten General Elections prozentual mehr Wählerstimmen auf sich vereinigen konnte. Letzteres wäre wohl Mr Vaughan.
      The Rt Hon
      Sir Risteárd Ó Laoire, GCTO, MP
      HM Former Prime Minister

      Member of Labour Party