Schreiben aus der Demokratischen Union

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schreiben aus der Demokratischen Union


      [IMG:img.dunion.de/bk/ureg.png]
      Unionskanzleramt
      - Die Unionskanzlerin -
      Helen Bont
      Manuri
      Demokratische Union

      An die
      Regierung des
      Königreichs Albernia
      Aldenroth
      Albernia

      Sehr geehrte Damen und Herren, Exzellenzen,
      der Wegfall des Rats der Nationen hat auf dem internationalen Parkett ein großes Loch hinterlassen. Gerade im Falle internationaler Spannungen oder bilateraler Konflikte ist das Fehlen einer internationalen Gesprächsplattform als Forum der Konfliktverhütung, der Streitbeilegung oder zur Organisation internationaler Zusammenarbeit besonders evident.
      Aus diesem Grunde haben sich die Regierungen des Kaiserreich Dreibürgens sowie der Demokratischen Union sich darauf verständigt, einen weiteren Anlauf zu unternehmen, um mit der Gründung eines Völkerbundes ein solches fehlendes Forum aufzubauen.
      Als Gastland für die Gründungskonferenz, die ab 15. August 2015 beginnen soll, konnten wir das Königreich Freesland gewinnen, dessen Regierung uns freundlicherweise Tagungsräume, Kost und Unterkunft für die Konferenzteilnehmer kostenfrei zur Verfügung stellen wird.
      Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie uns möglichst zeitnah mitteilen könnten, ob Ihre Regierung an dieser Konferenz teilnehmen wird.

      Mit freundlichen Grüßen

      [IMG:imageshack.us/a/img135/6365/unterschriftbont.th.png]
      Unionskanzlerin

    • [IMG:img.dunion.de/bk/ureg.png]
      Unionskanzleramt
      - Die Unionskanzlerin -
      Helen Bont
      Manuri
      Demokratische Union

      An die
      Regierung des
      Königreichs Albernia
      Aldenroth
      Albernia

      Sehr geehrte Damen und Herren, Exzellenzen,
      nach Konsultationen mit den Regierungen Astors und Cranberras, lade ich Sie recht herzlich zu Gesprächen über die Schaffung einer Freihandelszone im Rahmen des Transnordanikrates nach Astoria-City ein.
      Über Ihre Teilnahme würde ich mich sehr freuen.

      Mit freundlichen Grüßen

      [IMG:fs5.directupload.net/images/151011/ol5lbohk.jpg]
      Unionskanzlerin
    • [IMG:img.dunion.de/bk/ureg.png]
      Unionskanzleramt
      - Die Unionskanzlerin -
      Helen Bont
      Manuri
      Demokratische Union

      An die
      Regierung des
      Königreichs Albernia
      z. Hd. Premierministerin
      Scarlett P. Frinton
      Aldenroth
      Albernia

      Manuri, den 16.09.2016

      Sehr geehrte Frau Premierministerin,
      angesichts der Vorgänge im Kaiserreich Dreibürgen erlaube ich mir, Ihnen ein möglichst zeitnahes Treffen im G3-Format (Astor, Albernia, Demokratische Union), zwecks Beratung der Situation vorzuschlagen.
      In Erwartung Ihrer geschätzten Antwort, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,

      Mit freundlichen Grüßen

      [IMG:fs5.directupload.net/images/151011/ol5lbohk.jpg]
      Unionskanzlerin
    • In einem Telegramm bedankt sich Unionskanzlerin Helen Bont für die schnelle Zusage; sie freut sich, die albernische Premierministerin und ihre Außen- und Verteidigungsministerin alsbald in Manuri begrüßen zu dürfen.

      *so* Ich hoffe, dass eine schnelle Zusage auch aus Astor kommen wird. Eventuell können wir ja schon mal anfangen - zunächst vielleicht mit einem kleinen Gedankenaustausch unter anderem zu den bilateralen Beziehungen Albernia-DU - und Präsidentin Voerman stößt dann dazu?

    • [IMG:img.dunion.de/bk/ureg.png]
      Unionskanzleramt
      - Die Unionskanzlerin -
      Manuri
      Demokratische Union


      An
      die Regierung des Königreichs Albernia
      Aldenroth
      Albernia

      Sehr geehrte Damen und Herren, Exzellenzen,
      auf einer Konferenz in Glenverness haben haben sich die Regierungen mehrerer Staaten, unter ihnen die der Verinigten Staaten von Astor, der Nordmark und der Demokratischen Union grundsätzlich auf die Gründung einer ständigen Internationalen Diplomatischen Plattform in Astor geeinigt.
      Aus diesem Grunde wenden wir uns ebenfalls an Sie mit der herzlichen Einladung, einen Vertreter nach Astor zu entsenden, um an dieser ständigen Internationalen Diplomatischen Plattform teilzunehmen.

      Mit freundlichen Grüßen,


      [IMG:up.picr.de/23717568rn.jpg]
      Unionskanzlerin




    • Bestätigt den Eingang und leitet den Brief an HM Government weiter. Da man ja in Kürze wohl das House of Commons neu wählen wird, werde das etwas für die Nachfolgerregierung.
      Gyda phob dymuniad da
      The Most Honourable The Countess Nessie Dyce of Caerwyn

      Baroness of Rhosllannerchrugog, GCTO, LL, DSB, D.Litt. h.c., Former Prime Minister



    • Ich habe mich mal zurückgezogen.

      Wie HM Government im Vorfeld schon kommuniziert hat, waren wir nicht unbedingt vom Erfolg des Projektes überzeugt, wollten ihm aber eine faire Chance geben. Dass es jetzt so schnell vorbei ist, hat mich dann doch etwas überrascht.
      Gyda phob dymuniad da
      The Most Honourable The Countess Nessie Dyce of Caerwyn

      Baroness of Rhosllannerchrugog, GCTO, LL, DSB, D.Litt. h.c., Former Prime Minister




    • Unionskanzleramt
      - Die Unionskanzlerin -
      Helen Bont
      Unionsstraße 1
      Manuri
      Demokratische Union

      An die
      Regierung des
      Königreichs Albernia
      Aldenroth
      Albernia

      Manuri, den 20.12.2018

      Sehr geehrte Damen und Herren, Exzellenzen,
      nach einiger Zeit der Funkstille zwischen den Regierungen unserer Staaten, möchte ich nach meiner Wiederwahl zur Unionskanzlerin, zu einem Staatsbesuch nach Albernia kommen. Hierbei möchte ich insbesondere die folgenden Themen mit Ihrer Majestät Regierung erörtern: Ausbau der bilateralen Beziehungen zwischen dem Königreich Albernia und der Demokratischen Union, Perspektiven der Gründung eines Völkerbundes, die Wiederbelebung von G3 und Polkommission sowie die Möglichkeiten eines Beitritts Albernias zum TRANORA.

      In Erwartung Ihrer geschätzten Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen,

      Helen Bont
      Unionskanzlerin



    • Robin Hennessy-Caterham wrote:

      Dennis Fortescue wrote:

      Welch herzlicher Willkommensgruß für einen ausländischen Staatsgast. Da merkt die Unionskanzlerin doch gleich, dass sie unter Freunden ist. :tea:
      Ähnlich herzlich und ernstlich wie eine Anrede, die einem „whom it may concern“ wohl doch sehr nahe kommt...

      Madam, Sie können doch überhaupt nicht beurteilen, ob das Gesprächsangebot ernst gemeint ist oder nicht. Tatsache ist, dass Sie sich benehmen wie ein Elefant im Porzellanladen und das mit einer überheblichen Überzeugung, dass einem speiübel werden könnte.
    • In der Tat, von einer ausländischen Regierungschefin zu erwarten, dass Sie herausfindet, wer der Premierminister des Landes ist, das sie mit einen Sack voller Verträge beglücken will, wäre möglicherweise ein etwas zu hoher Anspruch.

      Andererseits muss man natürlich auch sagen, dass mir eine Reaktion des Premierminsters derzeit auch unwahrscheinlich vorkommt. Insofern wäre es vielleicht auch tatsächlich vergebliche Liebesmüh gewesen.
      The Rt Hon Patrick Botherfield, MP
      Liberal Democrat Leader
    • Dennis Fortescue wrote:

      Madam, Sie können doch überhaupt nicht beurteilen, ob das Gesprächsangebot ernst gemeint ist oder nicht. Tatsache ist, dass Sie sich benehmen wie ein Elefant im Porzellanladen und das mit einer überheblichen Überzeugung, dass einem speiübel werden könnte.
      Zum Glück haben wir Sie hier als Wächter über Sitte, Recht und Ordnung und zwar mit einer überheblichen Überzeugung, dass einem speiübel werden könnte. Frau Bont ist hinlänglich bekannt als die Initiatorin toter internationaler Organisationen.
      Robin Hennessy-Caterham, LL.B. (ER)
      Liberal Democrat Deputy Leader