Press Conference - General Elections 12/2013

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Liebe Wählerinnen und Wähler,
      liebe Freundinnen und Freunde der Partei,

      Dies ist die Stunde der Sozialdemokraten!

      Auch bei diesen Wahlen habe ich wieder die Gelegenheit, mich ganz herzlich bei bei Ihnen allen, bei unseren Wählerinnen und Wählern und Unterstützern für den engagierten Wahlkampf und Ihr Vertrauen zu bedanken.

      Sie, liebe Wählerinnen und Wähler, und ihr, liebe Genossinnen und Genossen, habt uns das beste Ergebnis Labours seit Dezember 2012 beschert!

      Ich freue mich sehr, dass Sie unserer Einladung gefolgt sind. Das gibt mir Gelegenheit, Ihnen persönlich, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wie auch Ihren Familien herzliche Dankesgrüße der größten und ältesten Partei des Königreichs zu überbringen.

      Ich gratuliere unserem Genossen und geschätzten Freund William Reed zu seinem hervorragenden Ergebnis in Fairnhain. An seinem großartigen Erfolg, dem besten Ergebnis des Abends werden wir uns in Zukunft messen.

      Auch möchte ich dem Genossen Richard O'Leary meinen Dank und meine Anerkennung zu seinem nicht minder guten Ergebnis in Eihlann aussprechen. Nur hauchdünn war der Vorsprung des Kandidaten der Liberaldemokraten. Ich danke dir, Richard, für dein aufopferungsvolles Engagement und gratuliere dir zu deinem Ergebnis.

      Starke wirtschaftliche, kulturelle, soziale, freundschaftliche und menschliche Werte begründen Labours Erfolg als größte Volkspartei Albernias. Selbst die Hetze der politischen Gegner, uns würde es an aktivem Wahlkampf und einem Programm mangeln, konnte diesen Erfolg nicht verhindern.

      Zu allen Zeiten war Labour ein besonders belebender Faktor für Albernia. Und in einer immer stärker globalisierten, inaktiveren Welt ist diese Geschichte und Vernetzung ein großes Plus. Das wissen die Wählerinnen und Wähler. Sie haben uns nicht vergessen, dass wir in Zeiten größter Not bereit waren, in ungewohnter Konstellation Regierungsverantwortung zu übernehmen.

      Doch was bedeuten ungewohnte Regierungskonstellationen noch? In Zeiten der Globalisierung und in Zeiten einer bisher nicht gekannten Krise sieht man das zunehmend differenzierter. Es stimmt, dass die globale Konkurrenz wächst, vor allem in Hinsicht auf Aktivität. Es stimmt aber auch: Die nationalen Interessen werden immer mehr zu gemeinsamen Interessen, was die Entwicklung der Gesellschaft und die Aktivität insgesamt angeht.

      Unsere gemeinsamen Interessen und unser gegenseitiges Verständnis mit den Tories sind gegenwärtig so groß, dass ich schon jetzt sagen kann, dass wir auch in Zukunft freundschaftlich und verlässlich zusammenarbeiten werden.

      Das dient nicht nur einem starken Albernia mit Chancen für alle, die sich redlich bemühen, sondern auch einer lebenswerten, gerechten und zukunftsfähigen Welt.

      Ich möchte mich erneut bedanken.

      Ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besinnliche Weihnachten und ein friedliches, erfolgreiches, glückliches und gesundes Jahr 2014!
      Holden Morrisey Caulfield
      Prime Minister of Albernia
      Ambassador to the Kingdom of Barnstorvia
      Leader of the Labour Party


      The post was edited 1 time, last by Holden Caulfield ().

    • Ich freue mich über mein persönliches Ergebnis und das Gesamtergebnis der Wahlen.Laboue ist stärkste Kraft, wir haben breite Schichten in der Bevölkerung von unserer pragmatischen, fortschrittlichen Politik überzeugen können.

      Die Regierungsbildung werden wir entschlossenen angehen, damit das Kingdom bald eine neue Regierung erhält.
      Mr WILLIAM HENRY REED



      Former Member of Parliament for Fairnhain
      Former Minister of Defence