St. Gilbert's Corner | Albernian Empire Society

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die AES hat sich zu einem Weekly Meeting eingefunden, der Chairman richtet sein Wort an die Anwesenden.

      Ladies and Gentlemen, ich freue mich über den regen Zulauf. Das albernische Empire sieht sich in diesen Tagen einer Bedrohung durch das Gotha-Regime in Dreibürgen ausgesetzt. Der Emporkömling, der sich durch militärische Macht an die Spitze geputsch hat, wagt es, dem Empire zu drohen, ihm ein Ultimatum zu stellen! Erleichtert bin ich darüber, dass Ihrer Majestät Regierung - sowohl unter PM Frinton als auch unter PM Callahan - diesem Drängen bislang stand gehalten hat. Albernia wird diesen Sturm wie ein Fels in der Brandung überstehen. Es gibt keinen Grund, warum das stolze Empire mit seinen Verbündeten vor diesem Wicht kuschen sollte. Mögen sie doch kommen, die unzivilisierten Barbaren aus Ostantica und Harnar.

      Liebe Freunde, unsere Gesellschaft steht jeher für die Interessen Albernias in der Welt. Aus diesem Grund werde ich in dieser Situation die Interesse auch gegenüber der Regierung anmahnen, sollte diese vom Kurs abrücken. Albernia muss Führungsstärke übernehmen und im Verbund unserer Freunde und Kolonien das Übel hinwegfegen. Es soll der Suppencaspar nur kommen und er wird Lehrgeld bezahlen!

      Lasst uns daher voller Zuversicht anstimmen:


      When Albernia first, at Heav’n’s command,
      Arose from out the azure main,
      Arose, arose, arose from out the azure main;
      This was the charter, the charter of the land,
      And guardian angels sang this strain:

      Rule, Albernia! Albernia rule the waves;
      Albernians never, never, never will be slaves.

      The nations not so blest as thee,
      Must in their turns to tyrants fall,
      Must in their turns to tyrants fall;
      While thou shalt flourish, shalt flourish great and free,
      The dread and envy of them all.

      Rule, Albernia! Albernia rule the waves;
      Albernians never, never, never will be slaves.

      Still more majestic shalt thou rise,
      More dreadful from each foreign stroke;
      As the loud blast, that tears the skies,
      Serves but to root thy native oak.

      Rule, Albernia! Albernia rule the waves;
      Albernians never, never, never will be slaves.

      Thee haughty tyrants ne’er shall tame;
      All their attempts to bend thee down
      Will but arouse thy generous flame,
      To work their woe, and thy renown.

      Rule, Albernia! Albernia rule the waves;
      Albernians never, never, never will be slaves.

      To thee belongs the rural reign,
      Thy cities shall with commerce shine;
      All thine, shall be the subject main,
      And ev’ry shore it circles thine.

      Rule, Albernia! Albernia rule the waves;
      Albernians never, never, never will be slaves.

      The Muses, still with freedom found,
      Shall to thy happy coast repair;
      Blest Isle! With matchless beauty crown’d,
      And manly hearts to guard the fair.

      Rule, Albernia! Albernia rule the waves;
      Albernians never, never, never will be slaves.
      Andrew Bennett, MP
      - Former Prime Minister -
      Bailiff of Fawkland and Leader of the Tories of Albernia



      - Chairman -
    • Users Online 1

      1 Guest