St. Gilbert's Corner | Albernian Empire Society

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • St. Gilbert's Corner | Albernian Empire Society



      St. Gilbert's Corner
      2 St. Gilbert Street, Aldenroth
      ________________________________________________________________________

      Seat of the Albernian Empire Society
      (est. 1761)


      - Einlass nur auf Einladung -
      Andrew Bennett
      - Former Prime Minister -


      - Chairman -
    • Mr Bennett, wenn Sie in dedn nächsten Tagen Zeit haben würde ich gerne zu Ihnen kommen, die Empire Society näher kennenlernen und mit Ihnen über Ihre politischen Visionen sprechen.
      Colonel Thomas Henry Osborne
      Former Minister of Foreign Affairs and Defence
      Former Tory Leader in the Commons
      Former MP for Fairnhain
      Commander of the 4th Hussars Regiment
      Former MP for Winhall & Windhag
      Former Party Leader of the Reform Party
      Chairman of the Stone Club
    • Colonel Osbornes Wagen fährt am St. Gilbert's Corner vor. Osborne betritt das Gebäude, während ein Assistent ihm eine dicke Aktentasche nachträgt.
      Colonel Thomas Henry Osborne
      Former Minister of Foreign Affairs and Defence
      Former Tory Leader in the Commons
      Former MP for Fairnhain
      Commander of the 4th Hussars Regiment
      Former MP for Winhall & Windhag
      Former Party Leader of the Reform Party
      Chairman of the Stone Club
    • Zur derzeitigen politischen Lage gibt die Albernian Empire Society eine Pressemitteilung des Chairmans Andrew Bennett heraus:


      26th of May 2013, in the 317th year of Union


      Aldenroth. Derzeit deutet alles darauf hin, dass die Tories kurz vor der Übernahme von Regierungsverantwortung im Kingdom stehen. Aus unserer Sicht ist dies keine schlechte Entwicklung, nachdem insbesondere Labour einen antiimperialistischen Kurs angekündigt hatte. Nun ruhen Augen, Ohren und Hoffnung auf den Konservativen, die sich allerdings auch erst bewähren müssen. Insbesondere die Zusammenarbeit mit der parlamentarischen Vertreterin der Kronkolonie Medea könnte hier zum Lackmustest der künftigen Regierung werden. Sollten die Tories ihre Regierung auf politischen Zugeständnissen gründen, die die Einheit des Empires gefährden, so wird die AES dies anprangern, wo immer es möglich ist. Abzuwarten bleibt aus unserer Sicht auch, wie sich die potentielle Regierung gegenüber den ehemaligen Kolonien in Astor und dem Dominion of Cranberra verhalten wird. Auch hier dürfen albernische Interesse nicht auf dem Altar falschverstandener Nachgiebigkeit geopfert werden. Ein deutliches Zeichen und klares Bekenntnis zum Albernischen Empire könnte die kommende Regierung mit der Ernennung eines Ministers für "Foreign and Commonwealth Affairs" setzen.

      Andrew Bennett
      - Former Prime Minister -


      - Chairman -
    • Commonwealth? Geht es um untergegangene Staaten wie den Commonwealth of Melanesi oder womit soll sich so ein Minister befassen? :rolleyes: :tea:

      *so* Die Leage of Nations ist unsere Entsprechung des Commonwealth. Darauf kann man sich dann beziehen, wenn man unbedingt will, aber angesichts der wenig glorreichen Geschichte könnte das keine gute Idee sein. *so*
      Patrick Botherfield
      Liberal Democrat Leader
    • Indeed, vielleicht wäre "and Empire Affairs" treffender, was unsere Vorstellung anbetrifft und wie es schon solche Vorgänger gab (Donavin Cordial, Lady Teri Shark und den Duke of Baliho). Jedoch auch das Kingdom kennt ein solches Amt der "Commonwealth Affairs", wie es Roger Hagenburg einst bekleidete. Aber Namen sind bekanntlich Schall und Rauch, wichtig ist, dass sich jemand um imperiale Angelegenheiten kümmert. Meinetwegen kann es auch "and Colonial Affairs" heißen. :D
      Andrew Bennett
      - Former Prime Minister -


      - Chairman -
    • Mr Osborne wartet auf Mr Bennett und trinkt derweil einen Tee. :tea:
      Colonel Thomas Henry Osborne
      Former Minister of Foreign Affairs and Defence
      Former Tory Leader in the Commons
      Former MP for Fairnhain
      Commander of the 4th Hussars Regiment
      Former MP for Winhall & Windhag
      Former Party Leader of the Reform Party
      Chairman of the Stone Club
    • Mr Bennett, vielen Dank daß Sie sich Zeit für mich nehmen. Ich beglückwünsche Sie zu Ihrer Instutution - ein wichtiges Haus für unser Königreich. Auch mir ist die Verbindung zu unseren bestehenden und ehemaligen überseeischen Besitzungen und Völkern ein wichtiges Anliegen. Wenn ich in dieser Hinsicht irgendetwas tun kann, um Sie zu unterstützen, lassen Sie es mich jederzeit wissen. Nun würde mich aber noch interessieren, was Sie für konkrete politische Visionen für den kolonialen Bereich haben.
      Colonel Thomas Henry Osborne
      Former Minister of Foreign Affairs and Defence
      Former Tory Leader in the Commons
      Former MP for Fairnhain
      Commander of the 4th Hussars Regiment
      Former MP for Winhall & Windhag
      Former Party Leader of the Reform Party
      Chairman of the Stone Club
    • Vielen Dank, Colonel Osborne. Wir würden es begrüßen, wenn Sie vielleicht einmal die Zeit fänden, einen Vortrag bei uns zu halten, wie es beispielsweise Ms Dyce breits tat.

      Was die konkreten Vorstellungen der Society betrifft, so kann ich wohl an erster Stelle die Abkehr von jeglicher Entfremdungspolitik benennen. Das betrifft vor allem das Domion of Cranberra, aber auch das Verhältnis zu Medea und anderen ehemaligen Kolonie. Die Hinwendung zum imperialen Raum (Stichwort LoN) muss wieder Vorrang in der albernischen "Außen"politik haben und mit Verve vorangetrieben werden.
      Andrew Bennett
      - Former Prime Minister -


      - Chairman -
    • Mr Chairman, diese Ziele decken sich genau mit meinen persönlichen Vorstellungen. Ich sehe, wir haben starke Gemeinsamkeiten. Daher ist es mir ein Anliegen, die Zusammenarbeit zu vertiefen. Sie dürfen auf die Regierungspolitik des neuen Kabinetts und die Thronrede gespannt sein, was die Empire-Angelegenheiten betrifft. Als Aussenminister habe ich sowohl die Möglichkeit, unseren gemeinsamen Zielen nützlich zu sein, muss kedoch auch gewisse Rücksichten auf die Aussenwirkung nehmen, wenn Sie verstehen was ich meine.

      Es wäre mir zudem eine Freude, einen Vortrag zu halten.

      Lassen Sie mich noch etwas anderes ansprechen: Das Königreich zeichnet sich derzeit durch einen gewissen Mangel an qualifiziertem diplomatischem Personal aus. Wenn Sie diesbezüglich die Regierung unterstützen könnten, die Botschafterposten mit geeigneten Persönlichkeiten zu besetzen, wäre Ihnen die Regierung sehr dankbar. Gerade Ihre Gesellschaft könnte in dieser Hinsicht geeignete Kandidaten hervorbringen.

      Im Übrigen werde ich mein Büro anweisen, Ihnen einen Mitgliedschaftsantrag der Society zukommen zu lassen.
      Colonel Thomas Henry Osborne
      Former Minister of Foreign Affairs and Defence
      Former Tory Leader in the Commons
      Former MP for Fairnhain
      Commander of the 4th Hussars Regiment
      Former MP for Winhall & Windhag
      Former Party Leader of the Reform Party
      Chairman of the Stone Club

      The post was edited 2 times, last by Thomas Osborne ().

    • Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Zeit, Sir. Gibt es noch etwas, das ich für Sie tun kann? Wenn nicht würde ich mich langsam verabschieden. Ich habe in einer halben Stunde noch einen Termin.
      Colonel Thomas Henry Osborne
      Former Minister of Foreign Affairs and Defence
      Former Tory Leader in the Commons
      Former MP for Fairnhain
      Commander of the 4th Hussars Regiment
      Former MP for Winhall & Windhag
      Former Party Leader of the Reform Party
      Chairman of the Stone Club
    • Er begrüßt die Ministerin herzlich und bietet ihr einen Stuhl an. Den Hinweis des Ministers Osborne wird er berücksichtigen und den Beginn etwas nach hinten verschieben. Derweil reicht man Whisky, Tea und Gurkensandwiches.
      Andrew Bennett
      - Former Prime Minister -


      - Chairman -
    • Osborne fährt am St. Gilbert's Corner vor und betritt das Gebäude.
      Colonel Thomas Henry Osborne
      Former Minister of Foreign Affairs and Defence
      Former Tory Leader in the Commons
      Former MP for Fairnhain
      Commander of the 4th Hussars Regiment
      Former MP for Winhall & Windhag
      Former Party Leader of the Reform Party
      Chairman of the Stone Club


    • Bei einem Zusammentreffen der AES ergreift der Chairman das Wort.

      Liebe Freunde!
      Das albernische Empire - einst stark und mächtig - war in der Welt verwurzelt. Auf den Kontinenten dieser Erde rühmte man King und Queen. Geeint unter der Krone und dem Parlament in Westminster war das Empire Garant für Wohlstand, Sicherheit und Macht. Doch wo sind wir heute? Wo ist das Empire jetzt? Liebe Freunde, die Königin und Kaiserin ist zur Zuschauerin des parlamentarischen Zirkusses geworden. Wir haben gesehen, wie Prime Minister Caulfield eine Politik des Stillstandes betrieben hat. Wie will ein Land wie das stolze Albernia so wieder die Geltung erfahren, die es ihm zusteht? Gar nicht. Richtig. Und darum muss sich etwas ändern! Und es kann sich etwas ändern, denn Albernias Ruf ist in den Kolonien nach wie vor hoch geschätzt. Wie ich hörte gibt es in der Crown Colony of Cranberra Bestrebungen, wieder ganz unter den schützenden Mantel des Dragon Banner zu schlüpfen. Liebe Freunde, diese Bestrebungen gilt es zu befördern. Wir müssen unsere Brüder und Schwestern in Cranberra helfen, das Joch der Seperatisten abzuschütteln. Wir müssen Sie mit offenen Armen empfangen und zeigen, dass albernische Werte auch über den Ozean Bestand haben. Wir müssen zeigen, dass wir sie nicht vergessen haben. Lasst mich noch die letzten Zeilen dessen zitieren, was die Seperatistenregierung die "Nationalhymne" nennt, denn die Aussage ist gleichwohl um so richtiger:
      "And let our Empire be - Loyal, united, free - True to herself and Thee - God save the Queen!
      Andrew Bennett
      - Former Prime Minister -


      - Chairman -