"Das ist doch alles Mist"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ciaran Kelly wrote:

      Notfalls reiße ich das Elective Office an mich (simon ist es ja unabhängige von der Regierung), und dann kann der gleichzeitig gewählte neue PC als erste Amtshandlung das alte Parlament auflösen bevor er das neue einberuft.
      So traurig es ist: Same procedure as last year? :tea:

      Die Neuwahl ist längst überfällig und dass die aktuelle Regierung sie noch irgendwann ausschreibt halte ich für unwahrscheinlich.
      Ciarán Ó Ceallaigh, LL
      Taoiseach na hÉileainne / Taoiseach of Eihlann

    • Ciaran Kelly wrote:

      Ciaran Kelly wrote:

      Notfalls reiße ich das Elective Office an mich (simon ist es ja unabhängige von der Regierung), und dann kann der gleichzeitig gewählte neue PC als erste Amtshandlung das alte Parlament auflösen bevor er das neue einberuft.
      So traurig es ist: Same procedure as last year? :tea:
      Die Neuwahl ist längst überfällig und dass die aktuelle Regierung sie noch irgendwann ausschreibt halte ich für unwahrscheinlich.

      Sieht ganz so aus als müssten wir auf das Prozedere des letzten Jahres zurückgreifen. Von der jetzigen Regierung ist nichts mehr zu erwarten. Die hat sich sang- und klanglos verabschiedet.
    • Antoine Pomery wrote:

      Irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man einsehen muss, daß das eigene Projekt eingeschlafen ist und sich in Würde verabschieden, um Platz für neue Projekte zu machen.

      Viele dieser neuen Projekte sind auch nicht viel aktiver als dieses hier. Und nur weil die gewählten Amtspersonen inaktiv geworden sind, heißt das noch lange nicht, dass damit das gesamte Projekt eingeschlafen ist. Es dümpelt nur etwas auf Sparflamme, was es nicht täte, wenn das Misstrauensvotum gegen Fortescue gescheitert wäre und wir eine aktive Regierung hätten.
    • Ich verstehe ja bis heute nicht, wieso die Prime Minister auf parlamentarische Unterstützung derer zählen konnte, die sie weggeputscht hat. Ohne diese Unterstützung hätte sie gar nicht erst ernannt werden können. Und später wäre ein erneutes Misstrauensvotum auch immer möglich gewesen. Ich habe nur selber nie eins angestrengt, weil ich im Moment keine Ambitionen auf ein Regierungsamt habe, aber das muss ja andere nicht davon abhalten.
      Patrick Botherfield
      Liberal Democrat Leader
    • Patrick Botherfield wrote:

      Ich verstehe ja bis heute nicht, wieso die Prime Minister auf parlamentarische Unterstützung derer zählen konnte, die sie weggeputscht hat. Ohne diese Unterstützung hätte sie gar nicht erst ernannt werden können. Und später wäre ein erneutes Misstrauensvotum auch immer möglich gewesen. Ich habe nur selber nie eins angestrengt, weil ich im Moment keine Ambitionen auf ein Regierungsamt habe, aber das muss ja andere nicht davon abhalten.

      Da ich das Misstrauensvotum abgelehnt habe, kann ich nur spekulieren: ich vermute mal, dass bislang immer davon ausgegangen wurde, dass diejenigen, die das Misstrauensvotum gegen Prime Minister Fortescue unterstützt haben, die neue Prime Minister unterstützen. Des Weiteren glaube ich mich daran erinnern zu können, dass es bei den Tories - auch hier - der Brauch ist, dass der amtierende Parteivorsitzende das Amt des Premierministers innehaben soll, wenn die Tories in der Position sind, das Amt des Premierministers zu besetzen. Das wiederum könnte die Tory-Fraktion bislang davon abhalten, ein Misstrauensvorum gegen die jetzige Premierministerin, die ja Tory-Parteivorsitzende ist, einzubringen.
      Aber, wie gesagt, das sind reine Mutmaßungen.
    • Naja, die LibDems sind die größte Oppositionsfraktion gewesen, und als solche stimmt man bei einer Vertrauensfrage halt nicht mit der Regierung. Das heißt nicht automatisch, dass man mit einem anderen Tory-PM stimmen würde, wenn man immer noch Opposition ist. Solange die neue Regierung noch den Anschein von Aktivität gemacht hat, hätte ich mich wahrscheinlich enthalten. Aber spätestens seit November nicht mehr.

      Wir könnten uns ja einen Vorsatz fürs neue Jahr fassen: Weniger mutmaßen, mehr miteinander reden. ;)
      Patrick Botherfield
      Liberal Democrat Leader
    • Ciaran Kelly wrote:

      Ciaran Kelly wrote:

      Notfalls reiße ich das Elective Office an mich (simon ist es ja unabhängige von der Regierung), und dann kann der gleichzeitig gewählte neue PC als erste Amtshandlung das alte Parlament auflösen bevor er das neue einberuft.
      So traurig es ist: Same procedure as last year? :tea:
      Die Neuwahl ist längst überfällig und dass die aktuelle Regierung sie noch irgendwann ausschreibt halte ich für unwahrscheinlich.

      Meine Zustimmung hast Du.
      Dennis Fortescue
      Former Prime Minister
    • Patrick Botherfield wrote:

      Naja, die LibDems sind die größte Oppositionsfraktion gewesen, und als solche stimmt man bei einer Vertrauensfrage halt nicht mit der Regierung. Das heißt nicht automatisch, dass man mit einem anderen Tory-PM stimmen würde, wenn man immer noch Opposition ist. Solange die neue Regierung noch den Anschein von Aktivität gemacht hat, hätte ich mich wahrscheinlich enthalten. Aber spätestens seit November nicht mehr.

      Wir könnten uns ja einen Vorsatz fürs neue Jahr fassen: Weniger mutmaßen, mehr miteinander reden. ;)

      Diesem Vorsatz schließe ich mich gerne an. :)
      Dennis Fortescue
      Former Prime Minister
    • Patrick Botherfield wrote:

      Naja, die LibDems sind die größte Oppositionsfraktion gewesen, und als solche stimmt man bei einer Vertrauensfrage halt nicht mit der Regierung. Das heißt nicht automatisch, dass man mit einem anderen Tory-PM stimmen würde, wenn man immer noch Opposition ist. Solange die neue Regierung noch den Anschein von Aktivität gemacht hat, hätte ich mich wahrscheinlich enthalten. Aber spätestens seit November nicht mehr.

      Wir könnten uns ja einen Vorsatz fürs neue Jahr fassen: Weniger mutmaßen, mehr miteinander reden. ;)

      Dass die Selbstzerfleischung der Tories für die LibDems ein gefundenes Fressen war, ist doch nur natürlich. Wofür ist denn sonst eine Opposition da?
      Wir sollten daher in der Tat weniger mutmaßen und dafür mehr miteinander reden - sei es vor oder hinter den Kulissen.
    • Ciaran Kelly wrote:

      Ciaran Kelly wrote:

      Notfalls reiße ich das Elective Office an mich (simon ist es ja unabhängige von der Regierung), und dann kann der gleichzeitig gewählte neue PC als erste Amtshandlung das alte Parlament auflösen bevor er das neue einberuft.
      So traurig es ist: Same procedure as last year? :tea:
      Die Neuwahl ist längst überfällig und dass die aktuelle Regierung sie noch irgendwann ausschreibt halte ich für unwahrscheinlich.
      Ich plädiere dafür jetzt zeitnah die Wahl durchzuführen.
      Dennis Fortescue
      Former Prime Minister
    • Users Online 1

      1 Guest