Baroness of Askin urges police reform

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Baroness of Askin urges police reform



      Winchester House
      Office of the Baroness of Askin


      - Winchester, March 22nd, 2012 -


      The Baroness of Askin urges police reform

      Die Baroness of Askin forderte am heutigen Tage die politischen Parteien auf, um die nächste Legislaturperiode des Parlaments in Aldenroth zu nutzen, um eine Reform des Polizeiwesens im Königreich anzustreben. "Die derzeitige, zentralisierte Struktur bringt uns nicht weiter." Erklärte die Baroness vor Reportern. "Es kann nicht sein, dass Bürokraten im Home Office in Aldenroth genau vorgeben, wie die Polizeiarbeit in Winchester, Semor oder auch nur in Dyfflin oder Haven funktionieren soll, und wir als Leiter der Regional- und Lokalverwaltung die Folgen dieser Entscheidungen auszubaden haben."

      Die Baroness äußerte daher den Vorschlag, die Polizei zu dezentralisieren. Neben Polizeibehörden für besondere Aufgaben, z.B. Grenzschutz, Verkehr und das Militär, die weiterhin beim Home Office bleiben können, sollte die Polizeigewalt auf die Regionen übertragen und von diesen unter der Aufsicht des Home Office und einer zentralen Dienstaufsichts- und Beschwerdebehörde für die gesamte Polizei im Königreich im Rahmen der Gesetze weitgehend eigenständig ausgeübt werden. "Dadurch wäre es den Regionen möglich, die Polizeiarbeit konkret auf ihre Bedürfnisse auszurichten - und die dürften in Greater Aldenroth, wo man möglicherweise eine zentrale Polizei für die Region schaffen möchte, anders sein als in Winland, wo sie möglicherweise bei den Counties liegen könnte und erst recht anders als in Medea, wo die größe eine Zentrale Verwaltung unmöglich machen dürfte." Mit einer solchen Reform könnte Bürokratie abgebaut, die Effektivität und Bürgernähe der Polizei gestärkt und die Zentralregierung entlastet werden.

      The Most Hon Lady Jocelyn Wycombe, The Baroness Wycombe of Askin
      HM Crown Governess of the Fawklands
    • Ich halte diese Forderungen für sehr vernünftig, und sie sind ja auch nicht neu: Es ist wie auch die Regionalverwaltung Medeas wieder eines dieser Gebiete, wo sich außer schönen Worten seit langem nichts tut.

      Es muss natürlich sichergestellt werden, dass die Zusammenarbeit nicht an der Grenze der Regionalpolizeien aufhört, wenn es nötig ist. Eine landesweite Koordinierungsebene muss vorhanden bleiben, aber die meisten Aufgaben sind in der Tat reine lokale Angelegenheiten, die vor Ort organisiert werden können und sollten.
      Patrick Botherfield
      Liberal Democrat Leader
    • Nachdem die LibDems sich hier geäußert haben und jetzt in der Regierung sind: Ist diese Frage eine Priorität bei HM Government und gibt schon irgendwelche Pläne in dieser Hinsicht, über die man sprechen konnte?

      Soweit ich weiß, sind auch schon bei Mitgliedern des House of Commons Gesetzentwürfe zu diesem Thema vorhanden, mit denen man sicher arbeiten könnte, wenn das HoC dann mal arbeiten kann. ;)

      The Most Hon Lady Jocelyn Wycombe, The Baroness Wycombe of Askin
      HM Crown Governess of the Fawklands
    • Die Forderungen die an eine Reform zu stellen sind, sind eigentlich ganz simpel:
      -Klare Definierung von zentralen, landesweiten Diensten in den Bereichen Fahndung und Profiling, Kriminaltechnik, Terrorabwehr, Wirtschafts- und Cyberkriminalität.
      -Einrichtung örtlicher Constabularies, ich denke dabei nicht unbedingt an die Counties, sondern an die Landesteile, wobei Aldenroth und Sermor jeweils eine eigene Polizei bekommen sollten.
      Gleichzeitig muss die sinnlose Trennung von Schutzpolizei und Kriminalpolizei vor Ort aufhören. Dafür ist eine Gesetzesänderung notwendig. Gleichzeitig müssen endlich Rechte und Pflichten der Polizei im Gesetz verankert werden. Ich verweise hier einmal exemplarisch auf das Polizeigesetz von Cranberra -> Link.

      Winston Crowe
      former Member of the House of Commons
      former Minister of Defence
      Air Commodore retd. Royal Air Force