Ressourcenverteilung: Bodenschätze

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Original von Kjeisa Herbert I.
      Erschöpfen sollten die Vorkommen nicht, aber vielleicht sollte man eine tägliche/monatliche Maximalfördermenge festlegen, um die Vorkommen näher zu unterscheiden.

      Ja, das wäre ein annehmbarer Vorschlag. Ich wäre für eine maximale tägliche Fördermenge, ansonsten müsste es darauf hinauslaufen, dass plötzlich am z.B. Monatszwanzigsten der Abbau versiegen würde, am nächsten Monatsersten aber wieder Abbau möglich wäre.

      Das hieße im Übrigen, wir müssten im Endeffekt die maximale Fördermenge für ein Unternehmen der Stufe "10" festlegen. Sehe ich das richtig?
      [IMG:vr-tchino.de/gfx/wap.png]

      Tóngbàn Ren Quiang
      Staatspräsident der Volksrepublik Tchino
      Mitglied des Wirtschaftsrates der VETO
    • Hm, als ich diese Möglichkeit erwähnt habe, hat sich noch niemand dafür interessiert. Eine maximale tägliche Fördermenge ist jedenfalls genau das, was ich mir vorgestellt habe.

      Die zweite Größe, durch die Waren in bsEcoSim unterschieden werden, ist die Qualität, und zwar auf einer Skala von 1 bis 10. Eventuell läßt sich auch hier schon diese Skala anwenden, um die Qualität der Rohstoffe festzulegen.

      Ich denke, wenn man diese zwei Parameter geschickt verwendet (der eine hat zwar kaum was, dafür beste Qualität; der andere eine schier unbegrenzte Fördermenge, dafür ist das Material nicht so gut), können auch Wünsche wie Eisenerz erfüllt werden, ohne daß alle dasselbe haben.

      Original von Ren Quiang
      Das hieße im Übrigen, wir müssten im Endeffekt die maximale Fördermenge für ein Unternehmen der Stufe "10" festlegen. Sehe ich das richtig?

      Eigentlich eher die maximale tägliche Fördermenge für einen Staat. Wie der diese Menge dann unter seinen Unternehmen aufteilt (es können ja mehrere Unternehmen denselben Rohstoff fördern, wenn die Förderung nicht überall verstaatlicht wird), bleibt dem Staat selbst überlassen.
      Earl Jafari Majes of Banosath, KD